Sie sind hier: Leben in Lichtenfels > Aktuelles

Aktuelles


15.08.2018 25 Jahre Reit- und Fahrverein & Altstadtmarkt

Der Reit- und Fahrverein Sachsenberg feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen und sorgt mit einem zweitägigen Reiterfest der besonderen Art für einen echten Geheimtipp im Veranstaltungskalender der Region.

Im Rahmen des großen Jubiläumswochenendes am 18. und 19. August 2018 wird auch der traditionelle Altstadtmarkt seine Zelte auf dem Hof Mees vor den Toren Sachsenbergs aufschlagen.

Der Ausflug bietet u.a. mit diversen Ausstellern und Verkaufsständen aus Kunst und Handwerk etwas für die ganze Familie, es kommen also nicht nur Pferdefans auf ihre Kosten.




26.06.2018 Offene Gärten 30.06 / 01.07.2018

7. Tag der offenen Gärten Waldeck-Frankenberg, 30. Juni/1. Juli 2018

Gartenbesitzer öffnen ihre privaten Oasen Waldeck-Frankenberg. Nichts ist verlockender als der Blick über den Gartenzaun, nichts schöner als durch fremde Gärten zu wandeln: Beim 7. „Tag der offenen Gärten“ am 30. Juni/1. Juli 2018 werden 46 Gartenbesitzer in Waldeck-Frankenberg Besuchern wieder Einblicke in ihre privaten, grünen Paradiese bieten. Beim Tag der offenen Gärten sind die unterschiedlichsten Gartenanlagen zu bewundern – darunter stattliche Gärten mitten in der Stadt, kunstvoll gestaltete Rückzugsorte, bäuerliche Gärten, besonders gestaltete Natur- oder Nutzgärten sowie historische Anlagen.

Auch außergewöhnlich angelegte Hang- und Obstgärten sind zu sehen. Ansprechend gestaltete Flyer geben detaillierte Auskünfte, wer wo seinen Garten öffnet und um welche Art von Kleinod es sich handelt. Sie werden rechtzeitig verteilt. Details werden außerdem rechtzeitig in der Tagespresse und auf der Homepage www.gaerten-waldeck-frankenberg.de bekannt gegeben. Das Garten-Ereignis wird alle zwei Jahre ehrenamtlich organisiert. Schirmherr ist Landrat Dr. Reinhard Kubat. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die Sparkasse Waldeck-Frankenberg unterstützen den Tag der offenen Gärten finanziell.

Die Waldeckische Landeszeitung präsentiert das Ereignis seit Anbeginn. Der „Tag der offenen Gärten“ findet statt am Samstag, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli 2018, jeweils von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zum Hintergrund: Der „Tag der offenen Gärten“ ist ein Projekt zur Förderung der Gartenkultur in Waldeck-Frankenberg. Der 1. „Tag der offenen Gärten“ führte erstmals im Juli 2007 zu einer kleinen Völkerwanderung im Waldecker und Frankenberger Land. Die Gartenbesitzer, Organisatoren und Besucher waren gleichermaßen beeindruckt von dem Erfolg der Veranstaltung, sodass im Juni 2008 der 2. „Tag der offenen Gärten“ folgte – ebenfalls mit großem Echo. Seitdem wird das Garten-Ereignis alle zwei Jahre ehrenamtlich organisiert von Gartenfreunden sowie Natur- und Pflanzenkennern aus dem gesamten Landkreis.

Ansprechpartnerin: Marianne Dämmer, Tag der offenen Gärten Waldeck-Frankenberg, 05631/560-138 oder 0151 40786943




29.05.2018 Vollsperrung der L 3084 zwischen Sachsenberg und Niederorke

Aufgrund von Kanal- und Straßenbauarbeiten ist die L 3084 zwischen Sachsenberg und Niederorke (inkl. der Ortslage Sachsenberg) vom 11.06.2018 bis 12.10.2018 voll gesperrt.




24.05.2018 Zeugen gesucht: Vandalismus in Sachsenberg

Unbekannte haben über Pfingsten erheblichen Sachschaden an der Freizeitanlage "Vordere Wasche" in Sachsenberg angerichtet. In der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag hinterließen der oder die Täter rote Sprühfarbe auf den Pflasterflächen, an Fensterscheiben, auf der gerade ehrenamtlich gebauten neuen Holzbrücke, am Stromverteilerkasten sowie an Stahltür, Mülltonne, Handtütenverteiler und einem Schild "Baden verboten". Außerdem verstopften und beschmierten sie das Sandsteinbecken.

Der Verein "Städtchen mit Herz", der die Anlage betreut, hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Mitglieder haben die Freizeitanlagen gerade für das zehnte Holunderblütenfest hergerichtet, das am 31. Mai dort stattfindet. "Wir sind tief betroffen, dass die ehrenamtliche Arbeit, die zur Erholung aller dient, so missachtet und sabotiert wird, dass Gemeingut so verschandelt wird und Wertschätzung fehlt", sagt Kathleen Alt, Vereins-Sprecherin. "Unmöglich, wer die ehrenamtliche Arbeit so mit Füßen tritt", sagt Bürgermeister Uwe Steuber. Mitarbeiter des Bauhofs würden die Anlage zum Fest wieder herrichten. "Wir bitten die Bevölkerung um erhöhte Aufmerksamkeit. Wer etwas zur Aufklärung des Falls beitragen kann, möge sich bei der Stadt oder beim Vereinsvorstand melden".

 

WLZ vom 24.05.2018




23.05.2018 Lichtenfels fördert Chöre

Der Sängerbezirk Lichtenfels wird von der Stadt Lichtenfels unterstützt. Mit 950,- Euro wird die Arbeit der in zehn Chören organisierten 300 Sängerinnen und Sänger gefördert. Bürgermeister Uwe Steuber betont, dass vor allem die Jugendarbeit Früchte trage. So bestehen in Rhadern und Goddelsheim seit einigen Jahren Kinder- und Jugendchöre, die bei vielen Auftritten ihr Können zeigen.

 

Von dem Zuschuss profitieren neben den Kinder- und Jugendchören folgende Vereine:

·         „Liedertafel“ Fürstenberg

·         Männergesangverein „Liedertafel“ Immighausen

·         Männergesangverein „Liedertafel 1878“ Goddelsheim

·         Frauenchor Goddelsheim

·         „MeloDivas“ Rhadern

·         Musikverein Rhadern

·         Frauenchor „Klangfarben“ Münden

·         Männergesangverein „Harmonie“ Münden

·         Männergesangverein Neukirchen

·         „Liedertafel“ Sachsenberg




17.05.2018 Altreifenentsorgung in Goddelsheim und Sachsenberg

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass die Altreifentsorgung im Stadtteil Goddelsheim an der Mehrzweckhalle am Samstag, 26. Mai 2018 in der Zeit von 11:30 – 12:30 Uhr und in Sachsenberg am Bürgerhaus am Samstag, 02. Juni 2018 in der Zeit von 12:45 – 13:30 Uhr durch die Fa. Krautwald durchgeführt wird.

Die Entsorgungskosten pro Pkw-Reifen ohne Felge betragen 1,70 € (mit Felge 2,70 €).




26.04.2018 Falsche Polizeibeamte

Präventionshinweise für Senioren

Ältere Menschen werden zunehmend von Unbekannten angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgeben und hierbei die Rufnummer der Polizei im Display erscheinen lassen. Die Anrufer erzählen den Opfern überzeugende Geschichten über aktuelle Straftaten und fordern sie zum Schutz ihres Eigentums auf. Dabei sollen Geld oder Wertgegenstände ausgehändigt werden.

Bei einem Anruf der Polizei erscheint nie die Rufnummer 110 im Telefondisplay.

Gibt sich der Anrufer als Polizist aus, lassen Sie sich den Namen nennen und wählen Sie selbst die 110. Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über persönliche oder finanzielle Verhältnisse.

Übergeben Sie unbekannten Personen niemals Geld oder Wertsachen, auch nicht Boten oder angeblichen Mitarbeitern der Polizei, Gerichten oder Banken.

Wenn Sie Betroffener eines solchen Anruf geworden sind, wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Anzeige.

weitere Information unter www.polizei-Beratung.de

 




17.04.2018 Windpark Mühlenberg

Bilden Sie sich eine Meinung zum Windpark Mühlenberg

 

Einladung zum Info-Markt am 26.04.2018 in der Igelstadt-Halle in Lichtenfels-Fürstenberg. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 mit einer Begrüßung durch Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke und einem kurzen Einführungsvortrag zum Windparkprojekt von der VEW.

Sie haben Gelegenheit, sich an Info-Ständen über das Vorhaben informieren und mit den beteiligten Institutionen und Gruppen direkt ins Gespräch zu kommen.

Folgende Teilnehmer sind vorgesehen:

Fragen zum weiteren Ablauf richten Sie daher bitte direkt an KEEA Klima und Energieeffizienz Agentur (KEEA) aus Kassel, tel. 0561/47394657, E-Mail: fuerstenberg2018@keea.de, Ansprechpartnerin Frau Susanne Schmidt.                                                                                                                   

                                                                                                                                

 

 




16.04.2018 Mädchenbus Nordhessen

Alle Mädchen sind herzlich eingeladen am Dienstag, 12. Juni 2018 nach Lichtenfels-Neukirchen, bei der Schützenhalle den Mädchenbus zu besuchen.
Altersgruppen und Öffnungszeiten:                                                                                                             

8 - 10    Jahre von 15.30 - 17.30                                                                                                                                                                      
11 - 14  Jahre von 17.45 - 19.45 Uhr
15 - 18  Jahre von 20.00 - 22.00 Uhr

Mädchenbus Nordhessen e.V.
Ludwig-Mond-Straße 45 b,
34121Kassel                                                                                                                                        
www. maedchenbus.de    

in Kooperation mit der Stadt Lichtenfels      




29.03.2018 Förderprogramm "Sport und Flüchtlinge" 2018

Auch für das Jahr 2018 hat das Hessische Ministerium des Innern und für Sport im Rahmen des Förderprogramms "Sport und Flüchtlinge" der Stadt Lichtenfels eine Zuweisung i. H. v. 5.000,- Euro aus dem Landesausgleichsstock bewilligt. Die Fördermittel sind zweckgebunden für die Betreuung von Flüchtlingen, die in Lichtenfels untergebracht sind, zu verwenden. Zuwendungsfähige Maßnahmen im Einzelnen sind u. a. Anschaffungen von Sachmittel für Sportangebote mit Flüchtlingen (Sportkleidung, -material, Trainingshilfen, Einmalzahlung für Schulungsmaßnahmen). Nicht zuwendungsfähig sind insbesondere Platz- und Hallenmieten, Kosten für bauliche Maßnahmen, Mitgliedsbeiträge, Gebühren für Spieler- und Startpässe. Die Gewährung der Fördermittel erfolgt durch Vorlage eines formlosen Antrags sowie entsprechender Rechnungskopien.

Im Rahmen der Umsetzung des Programms wird ein Sportcoach eingesetzt, der den Kontakt zwischen den Sportvereinen und sonstigen Anbietern, Asylbetreuern und Flüchtlingen herstellen soll. Er unterstützt zudem die Vereine bei der Programmumsetzung.

Sportcoach für die Stadt Lichtenfels und die Gemeinde Vöhl ist weiterhin Herr Mark König-Philipp (E-Mail: sportkoordinator@email.de)
Als Ansprechpartner in der Stadtverwaltung steht Herr Gutmann ebenfalls zur Verfügung. (E-Mail: andre.gutmann@stadt-lichtenfels.de, Tel.: 05636/9797-15)




08.03.2018 Lichtenfels sucht Schöffen

Die Stadt Lichtenfels sucht interessierte Freiwillige für das Schöffenamt. Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die in der Gemeinde wohnen und am 1. Januar 2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen.

Schöffen sollten über soziale Kompetenzen verfügen, d. h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von Ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Die ehrenamtlichen Richter müssen Beweise würdigen, also die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen so ereignet hat oder nicht. Die Lebenserfahrung, die ein Schöffe mitbringen muss, kann sich aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement rekrutieren. Dabei steht nicht der berufliche Erfolg im Mittelpunkt, sondern die Erfahrung, die im Umgang mit Menschen erworben wurde.

Schöffen in Jugendstrafsachen sollen in der Jugenderziehung über besondere Erfahrungen verfügen. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und - wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - gesundheitliche Eignung.

Interessierte Bürger richten ihre Bewerbung bis zum 20. April 2018 an den Magistrat der Stadt Lichtenfels, Aarweg 10, 35104 Lichtenfels. Bewerbungsunterlagen sind zudem im Bürgerbüro Tel. 05636/9797-12 erhältlich oder können im Internet unter "www.schoeffenwahl.de" heruntergeladen werden.




18.01.2018 Windwurf- und Windbruch im Stadtwald

Aufgrund des Sturmtiefs „Friederike“ und die damit verbundenen Schäden durch Windwurf- und Windbruch im Stadtwald Lichtenfels, wird sich die Brennholzbereitstellung vermutlich bis in den März hinein verzögern.     

Wir bitten um Verständnis.

Vielen Dank.




18.01.2018 Wetterwarnung

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Donnerstag vor einer stürmischen Großwetterlage. In Nordhessen gibt es verbreitet schwere Sturmböen und orkanartige Böen.

Zudem haben die ergiebigen Niederschläge der letzten Wochen den Waldboden stark aufgeweicht. Dadurch ist die Gefahr für umstürzende Bäume deutlich erhöht. Es besteht außerdem Gefahr durch herabfallende Äste.

Bitte betreten Sie den Stadtwald Lichtenfels für die Dauer des Sturmtiefs „Friederike“ nicht! Auch in den kommenden Tagen können herabfallenden Äste nachträglich Gefahren auslösen. Bitte betreten Sie daher den Stadtwald nur mit äußerster Vorsicht!

Vielen Dank.




12.12.2017 Verteilung Abfall- und Veranstaltungskalender 2018

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass am Samstag, den 16.12.2017 mit der Beilagenverteilung auch der Abfall- und Veranstaltungskalender 2018 mitverteilt werden.

Darüber hinaus steht der Abfallkalender 2018 auch zum Download zur Verfügung. Die Veranstaltungen in 2018 sind ebenfalls auf der Homepage der Stadt Lichtenfels im Veranstaltungskalender veröffentlicht.




24.09.2017 Bundestagswahl 2017: Die Ergebnisse finden Sie hier

www.stadt-lichtenfels.de/index.php




11.07.2016 Kennenlern-Kaffee für die Flüchtlinge in Goddelsheim

Am Mittwoch, den 13. Juli 2016, findet ab 15:00 Uhr im Anbau der Mehrzweckhalle ein Kaffeetrinken für die in Goddelsheim lebenden Flüchtlinge statt.
Hierzu sind alle Goddelsheimer Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste recht herzlich eingeladen.

Ansprechpartner ist Hartmut Rothe vom Ortsbeirat Tel. 92 36

Landfrauenverein Anette Rothe Tel. 506 für Kuchenspenden




22.06.2016 Grundstückspflege

Die Stadtverwaltung weist alle Grundstückseigentümer in Lichtenfels auf die satzungsgemäße Straßenreinigungspflicht hin. Die Reinigungspflicht erstreckt sich insbesondere auf die Fahrbahnen, Parkplätze, Straßenrinnen und Einflussöffnungen der Straßenkanäle, Gehwege, Überwege, sowie Böschungen und Stützmauern.

Gepflegte Grundstücke, Gehwege und Straßen führen nicht nur zur Verbesserung der Sicht- und Nutzungsverhältnisse der Verkehrsräume, sondern tragen auch zur Verbesserung des Erscheinungsbildes der einzelnen Ortsteile bei.




13.04.2016 Neuauflage Rad- und Wanderkarte

Die Stadt Lichtenfels hat ihre Rad- und Wanderkarte im Maßstab 1:25.000 aktualisiert und neu herausgegeben.
Die Wanderwege wurden in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen überarbeitet sowie Wegeverlegungen in die aktuelle Karte eingearbeitet. Die Karte enthält u. a. den Lichtenfelser Panoramaweg, themenbezogene Wanderwege sowie zwei ausgewiesene Radwege.
Die Neuauflage der Rad- und Wanderkarte "Lichtenfels" ist ab sofort im Bürgerbüro der Stadtverwaltung erhältlich.

Rad- und Wanderkarte "Lichtenfels" / ISBN 978-3-86973-113-1 / 4,00 €




08.03.2016 Ergebnisse Kommunalwahlen 2016

Hier geht es zu den Ergebnissen der Kommunalwahlen 2016.

 




17.02.2016 Benennung von Ortslandwirten

Der Gebietsagrarausschuss hat für die Periode 2016 - 2021 folgende Ortslandwirte benannt:

Dalwigksthal  Hans-Joachim Emde, Campfhof 4

Fürstenberg   Gerhard Buckert, Im Stepel 4

Goddelsheim  Karl-Reinhard Grosche, Immighäuser Str. 10

Immighausen  Friedhelm Emde, Markeloh 2

Münden           Heinrich Brand, Medebacher Str. 20

Neukirchen      Karl-Heinz Leonhäuser, Dreislarer Str. 23

Rhadern           Christian Schultze, Am Backhaus 10

Sachsenberg    Volker Mees, Am Steinberg 2




10.09.2015  Schredderplatz in Lichtenfels-Goddelsheim

Grünabfälle, Baum- und Astschnitte können ab sofort auf dem Betriebsgelände der Firma Brützel, Sachsenberger Straße 35 in Lichtenfels-Goddelsheim angeliefert werden.
Verholztes Material wird wie in der Vergangenheit auch kostenlos angenommen.

Für Grünabälle (Laub, Rasenschnitt, Moos, Triebspitzen, etc.) ist eine Anlieferungsgebühr von 8,- Euro pro angefangene Tonne in BAR zu entrichten.

Öffnungszeiten:
mittwochs: 17:00 - 18:00 Uhr
samstags: 13:00 - 15:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

05636/ 9 90 70




14.11.2014 APPgefahren: App erinnert an die Müllabfuhr

Abfallkalender mit Erinnerungsfunktion:

Mit dem Abfuhrkalender sollten Sie zukünftig keinen Abfuhrtermin oder eine Verschiebung der Leerungstage mehr verpassen. Das Smartphone-Programm soll Nutzer nicht nur rechtzeitig an das Herausstellen der richtigen Tonne erinnern, sondern bietet auch Infos rund ums Thema Entsorgung. Die gewählten Abfalltermine werden in einer Kalenderblatt-Darstellung und auf dem Startbildschirm angezeigt. Außerdem gibt es am Vortag der Abfuhr eine Erinnerung. Zusätzlich gibt es Infos rund um das Thema Entsorgung. Auch Container für größere Abfallmengen können über die App angefragt werden.

Die App ist kostenlos und für Android-Mobilgeräte wie auch für das iPhone erhältlich.

 




07.01.2014 Trinkwasser Untersuchungsergebnisse

Die neuen Untersuchungsergebnisse des Trinkwassers Stand 11/2013 finden sich unter der Rubrik 
"Leben in Lichtenfels" - Bauen und Wohnen  -  Wasser




05.08.2013 unerlaubte Abfallentsorgung

Wer seinen Müll nicht ordnungsgemäß entsorgt (z. B. seinen Abfall im Wald ablagert) schadet nicht nur unserer Umwelt sondern letztendlich auch sich selbst.

In letzter Zeit sind in Lichtenfels des Öfteren Beschwerden über wilde Müllablagerungen bei der Stadtverwaltung eingegangen. Insbesondere „Am langen Driesch“ und auf der Fläche des Osterfeuerplatzes im Stadtteil Goddelsheim wurde mehrfach unerlaubt Müll entsorgt. 

Wer dem zuwider handelt, riskiert ein Bußgeld. Wird die Ordnungswidrigkeit auch noch in Ausübung eines Gewerbes begangen, muss der Betroffene - je nach Bußgeldhöhe - zusätzlich mit einem Eintrag im Gewerbezentralregister rechnen. Dies kann wiederum gewerberechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. 

Befinden sich unter den abgelagerten oder behandelten Abfällen auch gefährliche Abfälle wie z. B. asbesthaltige Materialien o. Ä., rutscht der Betroffene schnell ins Strafrecht ab: Gemäß § 326 Abs. 1 Strafgesetzbuch (StGB) wird das Behandeln, Lagern, Ablagern, Ablassen oder sonstige Beseitigen von gefährlichen Abfällen mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit einer Geldstrafe geahndet. 

Sollten Sie selbst Zeuge einer Abfallablagerung werden, melden Sie dies dem Ordnungsamt der Stadt Lichtenfels.




27.01.2012 Anruf-Sammel-Taxi (AST) im Landkreis Waldeck-Frankenberg

Busfahrpläne unter www.nvv.de




30.06.2011 Aktion Sport bewegt Familien

www.sport-bewegt-familien.de




30.03.2011 Wahlergebnis Kommunale Wahl 2011




15.12.2009 Lichtenfels wirbt ab sofort mit eigenem Logo

Mit einem neuen Logo präsentiert sich die Stadt Lichtenfels. Es soll ab sofort in Prospekten und Broschüren verwendet werden. "Das heißt nicht, dass wir unser Wappen abschaffen wollen", beruhigt Bürgermeister Uwe Steuber. "Aber wir können uns jetzt endlich einheitlich nahc außen präsentieren", freut er sich. Der Stein des Anstoßes kam bei den Vorbereitungen für die Solarkampagne der Stadt, die allerhand Kontakte außen mit sich brachte.
Bereits seit 2002 war es das Ziel der Stadtverwaltung, ein Logo für Lichtenfels gestalten zu lassen. Doch die ersten Entwürfe scheiterten an den Kosten. In diesem Jahr machte sich eine Lichtenfelser Firma daran, ein Logo zu entwerfen - und überzeugte.
Das Bild zeigt, hoch oben thronend, Burg Lichtenfels in Dalwigksthal, darunter und daneben viel Grün und einen Baum. Abgerundet wird das Logo durch einen schwungvollen, frischen und offenen Schriftzug.

 

WLZ, 12.12.2009






Mittwoch, 15.08.2018

Wetter in Lichtenfels

Das Wetter heute

Unsere Öffnungszeiten

Stadtverwaltung Lichtenfels
Mo-Di 8:00-12:00 Uhr sowie 13:00-16:00 Uhr
Mi 8:00-12:00 Uhr
Do 8:00-12:00 Uhr sowie 13:00-17:30 Uhr
Fr 8:00-12:00 Uhr

Links





Druckansicht | Barrierefrei
POPUP kann nicht angezeigt werden. Schließen Sie das Fenster und benachrichtigen Sie den Administrator. Fenster schliessen