Freitag, 23.02.2024

Aktuelle Nachrichten

Begehungsschein in den Eigenjagdbezirken der Stadt Lichtenfels


Das Forstamt der Stadt Lichtenfels weist daraufhin, dass in den städtischen Eigenjagdbezirken im kommenden Jagdjahr 2024/2025 Begehungsscheine vergeben werden. Interessierte Jagdscheininhaber können sich beim zuständigen städtischen Forstamtsleiter Martin Wrosch (0176/56699761) informieren.





Bestellmöglichkeit von gelben Tonnen über das Lobbe-Bürgerportal


Ab sofort können die gelben Tonnen für Privatpersonen und gewerbliche Anfallstellen, wie z.B. Restaurants, Handwerkbetriebe oder Gesundheitseinrichtungen auf der Homepage der Firma Lobbe (à www.lobbe.de à MYLOBBE à BESTELLUNG GELBER SACK / GELBE TONNE) bestellt werden. Nach der Anforderung erfolgt eine abschließende Prüfung durch den Kommunalservice von Lobbe.


Für Rückfragen zur gelben Tonne steht Ihnen der Kommunalservice unter 0800-78-72-86-8 oder KS.LEG@lobbe.de zur Verfügung.





Neues Halteverbot in Goddelsheim


Um die Verkehrssituation in der Immighäuser Straße zu verbessern, wurde ein einseitiges Halteverbot angeordnet. Nur durch die Unterstützung und Rücksichtnahme aller Bürger*innen, kann diese neue Regelung ihren Zweck erfüllen: Die Sicherung eines reibungslosen Verkehrsflusses und mehr Sicherheit auf unseren Straßen und Gehwegen. Wir bitten um Beachtung und danken, für das Verständnis.





Einführung der gelben Tonne in Lichtenfels


Ab dem 01.01.2024 wird in Lichtenfels der Gelbe Sack durch die Gelbe Tonne ersetzt. Nähere Informationen zur Einführung der Gelben Tonne erhalten Sie hier.





Wahlergebnisse Landtagswahl 2023


Die Wahlergebnisse zur Landtagswahl 2023 finden Sie hier.





Wohnraum für ausländische Flüchtlinge


Die Stadt Lichtenfels benötigt weiterhin geeigneten Wohnraum zur Unterbringung ausländischer Flüchtlinge. Zur Verfügung stehende Wohnungen oder Immobilien können gern der Stadtverwaltung unter der Rufnummer 05636/9797-15 angeboten werden. Nähere Auskünfte und weitere Informationen werden unter gleicher Rufnummer erteilt.





Brennholz bestellen (ab 01.09.)


Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass ab dem 01.09.2023 Brennholz bestellt werden kann. Die Brennholzbestellung kann über die Ortsvorsteher der einzelnen Stadtteile und über das Bürgerbüro nach persönlicher Vorsprache abgegeben werden. Hier können auch die aktuellen Preise erfragt werden. Die Bestellfrist endet am 30.11.2023. Das bestellte Brennholz wird in Goddelsheim und Sachsenberg eingeschlagen. Die Bereitstellung ist ab Mitte Februar 2024 vorgesehen. Die höchstmögliche Bestellmenge liegt bei 10 Festmeter. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die eingesetzten Motorsägen zum Zerkleinern des Brennholzes im Wald nur mit Bio-Benzin sowie Bio-Öl betrieben werden dürfen. Hierzu muss ein Motorsägenschein im Bürgerbüro (Zimmer 1 des Rathauses) in Goddelsheim vorgelegt werden. Bei allen Rückfragen bezüglich des Brennholzes steht Ihnen Forstamtsleiter Herr Wrosch (Tel. 0176/56699761) zur Verfügung.





Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Thema Datenschutz