Sonntag, 21.04.2019

Aktuelle Nachrichten

Einladung zu einer Bürgerinformationsveranstaltung

Als kompetenter Partner im Bereich der Telekommunikation wird die Netcom Kassel zukünftig alle Haushalte in Rhadern, Sachsenberg und im östlichen Teil von Goddelsheim mit schnellem Internet mit bis zu 50 MBit/s und Telekommunikationsprodukten versorgen können.


Um die Produkte und individuellen Lösungen für Internet und Telefonie vorzustellen, laden wir Sie zu unserer Bürgerinformationsveranstaltung ein:


Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 23. April 2019 um 19:00 Uhr im DGH Rhadern (Lichtenfelser Straße 25) statt.





Vollsperrung zwischen Münden und Medebach

Wegen Straßenbauarbeiten ist die L 740 (NRW) / L 617 (Hessen) zwischen Medebach und Münden (Deckenerneuerung) voll gesperrt.


Die Vollsperrung beginnt am 27.03.2019 und endet voraussichtlich am 23.08.2019.


Die Umleitung von Medebach aus führt über Hillershausen - Goddelsheim - Rhadern - Dalwigksthal - Münden.


Die Baumaßnahme wird als Gemeinschaftsmaßnahme von Straßen NRW und Hessen Mobil ausgeführt.





Stadt Lichtenfels warnt vor Betreten des Waldes

Die Stadt Lichtenfels warnt die Bevölkerung davor, heute und in den kommenden Tagen den Wald zu betreten. Durch die orkanartigen Böen werden wieder zahlreiche Bäume entwurzelt. In den Baumkronen brechen Äste ab, die zu Boden stürzen.


Nach dem schweren Sturm am 18. Januar des vergangenen Jahres konnten sich wegen der dann folgenden Dürre während der Vegetationszeit bei vielen Bäumen die Wurzeln nicht regenerieren. Die Bäume sind daher jetzt weniger standsicher und durch Sturmböen besonders gefährdet.


Auch in den nächsten Tagen ist es im Wald gefährlich, denn Bäume werden beim Sturm oft nur angeschoben, fallen aber erst in den folgenden Tagen um. Dasselbe gilt für tote Äste, die abbrechen, aber in den Baumkronen hängen bleiben. Sie können jederzeit herabstürzen und schwerste Verletzungen verursachen.


In den nächsten Tagen werden die Waldarbeiter und Förster aufräumen und Wege von umgestürzten Bäumen freischneiden. Entlang der Wege müssen umsturzgefährdete Bäume gefällt werden, die vom Sturm angeschoben wurden, aber im Nachbarbaum hängen geblieben sind.


Das Betreten von Waldflächen, auf den Holz gefällt wird, ist streng verboten. Auf Wegen die mit Flatterband abgesperrt sind, darf weder gelaufen noch mit dem Fahrrad gefahren werden.


Die Stadt Lichtenfels bittet die Bevölkerung um Verständnis.





Einseitige Sperrung Immighäuser Straße

Wegen der Verlegung einer Gasleitung ist die Immighäuser Straße ab dem 27.02.2019 einseitig von der Kreuzung Sachsenberger Straße bis zur Einmündung vom Graftweg gesperrt.


Die Sperrung dauert ca. 6 Wochen.


In dieser Zeit gilt in diesem Bereich ein absolutes Halteverbot.





Austausch der Wasserzähler 2019

Die Stadt Lichtenfels wird in diesem Jahr die Wasserzähler im Stadtgebiet turnusgemäß austauschen.


Wir bitten Sie, unseren städtischen Mitarbeitern den Zutritt zu den entsprechenden Wasserzählern zu ermöglichen, damit die Arbeiten erledigt werden können.


Sollten wir Sie nicht antreffen, werden wir Ihnen eine Nachricht hinterlassen.
Bitte setzen Sie sich dann mit dem auf der Nachricht angegebenen Mitarbeiter in Verbindung, um einen Termin abzustimmen.


Für Fragen stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:


Steueramt / Frau Martina Rosenstengel / Tel.: 05636/9797-14
Bauhof / Herr Marko Hasecke / Tel. 0162/9044774
Bauhof / Herr Alexander Peter / Tel. 0162/9044771





Neue App der Stadt Lichtenfels

Die Stadt Lichtenfels besitzt ab sofort eine eigene Seite in der App "CityHub". Diese App ist im AppStore wie auch im GooglePlay-Store erhältlich. Durch die App wird die Möglichkeit geschaffen auch mobil immer auf dem aktuellsten Stand zu sein (z. B. können die Abfalltermine über die App eingesehen werden). Wir hoffen auf zahlreiche Nutzer der neuen App.


Nähere Informationen zur App und ihren Downloadbereichen gibt es hier.





Winterdienst auf Gehwegen

Im Hinblick auf den bevorstehenden Winter weist die Stadtverwaltung alle Eigentümer bzw. Besitzer von Grundstücken auf folgende satzungsrechtlichen Regelungen bezüglich des Winterdienstes hin:

Bei Schneefall sind Geh- und Überwege vor den Grundstücken in einer solchen Breite vom Schnee zu räumen, dass der Verkehr nicht mehr als unvermeidbar beeinträchtigt wird.

Die vom Schnee geräumten Flächen vor den Grundstücken müssen so aufeinander abgestimmt sein, dass eine durchgehende benutzbare Gehfläche gewährleistet ist. Der später Räumende muss sich insoweit an die schon bestehende Gehweg-vorrichtung vor den Nachbargrundstücken bzw. Überwegrichtung vom gegen-überliegenden Grundstück anpassen.

Für jedes Hausgrundstück ist ein Zugang zur Fahrbahn und zum Grundstücks-eingang in einer Breite von mindestens 1,25 m zu räumen.

Abflussrinnen und Einläufe müssen freigehalten werden.

Bei Schnee- oder Eisglätte sind die Gehwege, Überwege, die Zugänge zur Fahrbahn und zum Grundstückseingang derart und so rechtzeitig zu bestreuen, dass sie von Fußgängern gefahrlos benutzt werden können. Als Streumaterial sind vor allem Sand, Splitt und ähnliches abstumpfendes Material zu verwenden.

Auftausalz darf nur in geringen Mengen zur Beseitigung festgetretener Eis- und Schneerückstände verwendet werden. Eis- und Schneereste sind spätestens nach der Frostperiode vom Winterdienstpflichtigen zu beseitigen.


In Straßen mit einseitigem Gehweg gilt folgende Regelung:

In Jahren mit gerader Endziffer (2018) sind die Anlieger der gegenüberliegenden Straßenseite zur Schneeräumung bzw. Beseitigung der Eisglätte auf dem Gehweg verpflichtet.

In ungeraden Jahren (2019) sind die Eigentümer o. Besitzer der angrenzenden Grundstücke zum Winterdienst verpflichtet.


Die Stadtverwaltung bittet um entsprechende Beachtung.


 





Förderprogramm Sanierung alter Bausubstanz

Der Landkreis fördert die Sanierung älterer Gebäude in den Ortskernen. Für die Förderung kommen Investitionen mit einer Mindestsumme von 10.000 Euro in Frage. Die Höhe der Förderung beträgt 30 % der förderfähigen Kosten, höchstens jedoch 25.000 €.


Für die weitere Information liegen Flyer im Rathaus aus.





Zwei Kinderfahrräder gefunden

Am Samstag, den 22.09.2018 wurden gegen 08:00 Uhr zwei Kinderfahrräder am Waldrand gefunden. Wir bitten den Eigentümer der Fahrräder um Kontaktaufnahme mit der Stadt Lichtenfels; 05636 9797-28.





Neuauflage Rad- und Wanderkarte

Die Stadt Lichtenfels hat ihre Rad- und Wanderkarte im Maßstab 1:25.000 aktualisiert und neu herausgegeben.


Die Wanderwege wurden in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen überarbeitet sowie Wegeverlegungen in die aktuelle Karte eingearbeitet. Die Karte enthält u. a. den Lichtenfelser Panoramaweg, themenbezogene Wanderwege sowie zwei ausgewiesene Radwege.


Die Neuauflage der Rad- und Wanderkarte "Lichtenfels" ist ab sofort im Bürgerbüro der Stadtverwaltung erhältlich.


Rad- und Wanderkarte "Lichtenfels" / ISBN 978-3-86973-113-1 / 4,00 €





Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Thema Datenschutz